Vermittelt: 13.06.2020

Senda wurde zusammen mit ihrem Bruder Kuko von einem Jäger bei den Tierschützern in Asturias abgegeben. Das bisherige Leben dieser beiden Hunde will man sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen. Senda hat es im Gegensatz zu Kuko aber ein wenig besser verkraftet. Auch sie ist ängstlich Menschen gegenüber, aber nicht so sehr wie ihr Bruder.


Sendas Daten im Überblick
  • English Setter
  • geb. ca. 09/2017
  • ca. 49 cm Schulterhöhe/14,6 kg
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass

Dennoch wird auch Senda besser in einen ruhigeren Haushalt passen, zu Menschen, die ihr Zeit geben sich mit ihrem neuen Leben zu arrangieren und ihr dabei helfen Vertrauen und Sicherheit aufzubauen. Bestimmt wird Senda über kurz oder lang aufblühen und ihre Angst vergessen. Ein souveräner Ersthund wäre dabei sicher auch von Vorteil!

Auch sollte beachtet werden, dass die Setterlady noch recht jung ist und entsprechend ausgelastet werden will. Lange Spaziergänge, Suchspiele im Garten, Fährtenarbeit oder ein paar Kilometer joggen, sollten auf der Tagesordnung stehen.


Update 13.06.2020

Senda ist heute in ihrem neuen Zuhause in Deutschland angekommen.


Senda
Nach oben scrollen