Pupi

smart
Vermittelt : 13.06.2020

Pupi leb­te gemein­sam mit einem Obdach­lo­sem auf Spa­ni­ens Stra­ßen, bis sein Besit­zer starb. Der hüb­sche Schä­fer­hund­misch­ling kam zu unse­ren Tier­schutz­kol­le­gen ins Refu­gi­um. Pupi ist der Lieb­ling unse­rer spa­ni­schen Kol­le­gen, denn durch sei­ne lie­be­vol­le Art wickelt er schnell alle um den Finger.

Pupi ist ein net­ter und auf­ge­schlos­se­ner Hund. Er kommt mit Rüden und Hün­din­nen gut aus und genießt daher sei­nen Frei­lauf in der gro­ßen Grup­pe. Er ist sou­ve­rän und geht Ärger aus dem Weg. Mensch­li­che Auf­merk­sam­keit fin­det Pupi total klas­se und kann von Strei­chel­ein­hei­ten nicht genug bekommen. 


Pupis Daten im Überblick
  • Schä­fer­hund­misch­ling
  • geb. ca. 02/2011
  • ca. 55 cm Schul­ter­höhe
  • kas­triert
  • ver­träg­lich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leish­ma­nio­se posi­tiv (Info­bro­schü­re)
  • seit 5 Jah­ren im Tierheim

Mit­te Mai 2020 konn­te Pupi in sei­ne Pfle­ge­stel­le nach Deutsch­land rei­sen und wird dort behut­sam mit dem neu­en Leben ver­traut gemacht. Schon nach weni­gen Tagen hat er sei­ne Pfle­ge­stel­le voll­stän­dig um die Pfo­te gewi­ckelt, Pupi ist halt ein tol­ler Hund.

Pupi kommt im Haus super zurecht, Trep­pen geht er sou­ve­rän rauf und run­ter und ist beeits stu­ben­rein. Auch Auto­fah­ren berei­tet ihm kei­ne Pro­ble­me, Pupi fährt ganz ruhig und sou­ve­rän mit. Mit dem Hund der Pfle­ge­fa­mi­lie ver­steht er sich sehr gut und ist dank­bar, dass er so freund­lich auf­ge­nom­men wur­de. Spie­len will er noch nicht, Pupi muss erst­mal rich­tig ankommen.

Die Kin­der der Pfle­ge­fa­mi­lie hat Pupi gleich ins Herz geschlos­sen und lässt sich von ihnen ger­ne strei­cheln. Pupi ist ein sehr sanf­ter, lie­be­vol­ler Hund. Gemein­sam mit dem vor­han­de­nen Hund übt er gera­de das Allei­ne­blei­ben und hat schon 30 Minu­ten ohne Pro­ble­me geschafft.


Update 13.06.2020

Pupi hat ein neu­es Zuhau­se gefunden.