Diana

Vermittelt: 07.06.2020

Diana wurde von ihrem Jäger aussortiert und auf die Straße gesetzt. Sie war für ihn nicht gut genug und das reicht aus, um einen Hund einfach weg zu werfen. Eine Verantwortung für das Tier, das er sich angeschafft hat, sah er nicht. Soll sich doch irgend jemand anders darum kümmern – und wenn der Hund auf der Straße nicht überlebt, ist ihm das auch egal. Für unsere italienischen Tierschutzkollegen ist das trauriger Alltag, wie immer zum Ende der Jagdsaison.

Diana wurde von Tierschützern eingefangen und kastriert. Sie war wohl schon einige Zeit unterwegs und ziemlich abgemagert. Also beschlossen die Tierschützer, sie nicht länger ihrem Schicksal zu überlassen und nahmen sie bei sich auf. Die hübsche Pointerine ist sehr lieb und anhänglich. Sie freut sich, dass sie regelmäßig Futter bekommt und legt schon langsam an Gewicht zu.

Unsere Tierschutzkollegen haben uns gebeten, für die mit ca. 3 Jahren noch junge Pointerdame ein Zuhause zu suchen. Wir wünschen uns für Diana einfühlsame Menschen, die das Wesen der Pointer kennen und lieben. Auch wenn sie für ihren Jäger nicht gut genug war, wird sie rassebedingt eine gehörige Portion Jagdtrieb mitbringen und natürlich möchte sie wie alle Pointer rennen, rennen, rennen. Ein sicher eingezäunter Garten oder Hundeauslauf in der Nähe wäre Dianas Traum, dazu noch streichelnde Hände, ein kuscheliges Hundebett und regelmäßige Unternehmungen mit ihren Menschen… mehr braucht ein Pointer nicht zum Glücklichsein.


Dianas Daten im Überblick
  • Pointer
  • geb. ca. 02/2017
  • ca. 50-55 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Update 06.06.2020

Diana hat ein neues Zuhause gefunden.


Diana
Nach oben scrollen