Vermittelt: 17.05.2020

Puki wurde zusammen mit einer Hündin auf einem Feld gefunden und zu unseren spanischen Tierschutzkollegen ins Refugium gebracht. Woher die beiden gekommen sind kann niemand sagen, aber vermisst wurden sie auch nicht, denn es hat keiner bei unseren Tierschutzkollegen nach 2 entlaufenen Hunden gefragt.


Im Refugium wurde Puki dann auch noch in ein paar Differenzen verwickelt, die gelegentlich vorkommen. Puki selbst ist mit seinen Artgenossen sehr verträglich, aber irgend etwas war wohl untereinander noch nicht geklärt. Unsere Kollegen reagierten sofort und brachten Puki in einer Pflegestelle unter. Dort macht er sich super und lebte ganz friedlich mit anderen Hunden und sogar mit 2 Katzen zusammen. Mitte Mai 2020 konnte Puki in eine Pflegestelle nach Deutschland reisen.


Pukis Daten im Überblick
  • Ratonero Valenciano
  • geb. ca. 2017
  • ca. 45 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • katzenverträglich
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ

Puki ist ein Ratonero Valenciano. Diese spanische Terrierrasse wird gerne zur Nagetierjagd eingesetzt und entsprechend lebhaft ist Pukis Interesse an den kleinen Pelztieren. Außerdem hat der kleine Kerl jede Menge Power, aber er kann auch langsam, denn er liebt es, mit seinen Menschen zu kuscheln. Puki ist sehr menschenbezogen und anhänglich und bringt so beste Voraussetzungen mit, ein toller Familienhund zu werden.


Update 17.05.2020

Puki hat seine Pflegefamilie gekonnt um die Pfote gewickelt und darf nun für immer dort bleiben. Gut gemacht und ganz viel Glück!!


Puki
Nach oben scrollen