Vermittelt: 16.05.2020

Eines morgens, als unsere spanischen Tierschutzkollegen im Refugium angekamen, fanden sind sie zwei Hunde vor. Die beiden waren am Zaun festgebunden, und man hatte ihnen jeweils noch eine Box und Wasser dazu gestellt. Beide Hunde – sie erhielten die Namen Undo und Checko – waren in einem gepflegtem Zustand und machten einen sehr offenen und fröhlichen Eindruck. Warum sie ihr Zuhause verlassen mussten, wissen wir leider nicht.

Undo kommt mit seinen Artgenossen sehr gut aus und liebt Menschen über alles. Sicher wird er einiges an Auslastung benötigen, denn er ist ein kräftiger, energievoller Bursche! Er braucht viel Bewegung und auch sein hübsches Köpfchen wird etwas zu zun haben müssen! Auch auf ein Schleppleinentraining sollte man sich einstellen, denn seine Jagdhundgene lassen sich nicht verschweigen!

Leider bekommt Undo das Leben im Tierheim gar nicht. Der arme Kerl hat so sehr abgenommen, dass er dringend Hilfe braucht 🙁 Unsere Tierschutzkollegen im Refugium sind traurig und machtlos zugleich, denn sie können nichts weiter für ihn tun, als ihn liebevoll zu versorgen. Das einzige, das ihm jetzt helfen würde, wäre endlich sein eigenes Zuhause oder wenigstens eine Pflegestelle.


Undos Daten im Überblick
  • Jagdhundmischling
  • geb. ca. 05/2016
  • ca. 60 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ

Update 16.05.2020

Undo hat die weite Reise aus Spanien zu seiner neuen Familie super gemeistert. Wir wünschen dem kleinen Herzensbrecher ganz viel Glück im neuen Zuhause.


Undo
Nach oben scrollen