Milva

Vermittelt: 16.05.2020

Nicht alle italienischen Jagdhunde besitzen einen Stammbaum, obwohl sie reinrassig sind. Pointerhündin Milva schon, aber es hat ihr nicht geholfen, sie wurde trotzdem „entsorgt“. Ihr Jäger war mit ihrer Leistung nicht zufrieden und gab sie an einen anderen Jäger weiter. Auch ihm genügten ihre Fähigkeiten nicht, aber wenigstens setzte er sie nicht einfach irgendwo aus, sondern übergab Milva unseren italienischen Tierschutzkollegen. Und so sitzt die hübsche Pointerschnute nun in einem Zwinger und wartet, dass wir ein neues Zuhause für sie finden.

Wenn gleich 2 Jäger Milvas Eignung als Jagdhund infrage stellen heißt das allerdings nicht, dass sie keinen Jagdtrieb hat. Den wird die hübsche Pointerine in jedem Fall mitbringen und sollte daher zu echten Pointerfans, die im Gebrauch einer Schleppleine schon einige Übung haben. Außerdem braucht Milva Platz zum Rennen, möglichst in einem gesicherten Garten oder Freilauf.


Milvas Daten im Überblick
  • Pointer
  • geb. ca. 07/2016
  • ca. 50-55 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Rickettsiose leicht positiv
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Milva ist ein richtiges Schätzchen, lieb, immer freundlich und sehr anhänglich. Wenn Ihr Herz für Pointer schlägt und bei Ihnen gerade ein Plätzchen frei ist, rufen Sie uns an. Milva wartet… und ihren Stammbaum bringt sie natürlich auch mit 😉


Update 16.05.2020

Milva hat ihr Zuhause gefunden.


Milva
Nach oben scrollen