Clesy

Vermittelt: 16.05.2020

Sechs Welpen im Alter von ca. 20 Tagen wurden in Kalabrien gefunden. Zwei waren leider schon tot. Eine Tierschützerin hat die anderen vier zu sich genommen und sie aufgezogen. Man kann also nicht sagen, wo die armen Waisenkinder herkommen oder wer ihre Eltern sind. Leider bekamen die vier in Kalabrien keine Anfragen, so dass sie nach Mailand zu unseren Kollegen von Salva la Zampa umgezogen sind – in der Hoffnung, dass sie hier größere Chancen haben, bald ein Zuhause zu finden. Die kleinen Racker sind im Moment noch etwas scheu und zurückhaltend. Sie brauchen jemanden, der sie an die Pfote nimmt und ihnen die Welt erklärt.


Clesys Daten im Überblick
  • Mischling
  • geb. ca. 05/2019
  • ca. 50-55 cm Schulterhöhe (ausgewachsen)
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Die kleine Clesy ist eine von den Vieren. Seit Mitte Dezember 2019 lebt sie in einer Pflegestelle in Thüringen. Sie war anfangs sehr scheu Menschen gegenüber und besonders kleine Kinder erschreckten sie sehr. Hat sie Vertrauen zu ihren täglichen Bezugspersonen gefasst, geht es deutlich besser und dann kuschelt sie auch gern. Die Pflegestelle arbeitet intensiv mit der Hübschen und so gewöhnt sie sich auch langsam an einen entspannten Umgang mit fremden Menschen. Clesy orientiert sich stark an der vorhandenen Hündin, die ihr hilft ihre Ängste zu überwinden, so dass wir sie aktuell auch nur zu einem vorhandenen Hund vermitteln möchten.

Für Clesy wünschen wir uns ein Zuhause mit Garten, in dem sie wie bereits beschrieben als Zweithund mit einem bereits vorhandenen, freundlichen Hund zusammen leben kann. Wir denken, dass auch Katzen in ihrem zu Hause kein Problem darstellen würden. Kleine Kinder sollten in Clesys neuem Zuhause jedoch nicht wohnen, da sie bei schnellen Bewegungen oder lauten Geräuschen noch schreckhaft ist.


Update 16.05.2020

Clesy hat ihre Menschen gefunden.


Clesy
Nach oben scrollen