Vermittelt: 23.02.2020

Maya lebte seit seit Anfang November 2019 in einem spanischen Tierheim. Gemeinsam mit einem anderen Hund hatte man sie an einem Müllcontainer gefunden. Die beiden waren wohl auf der Suche nach Futter… Leider hatten sie sich dazu ausgerechnet einen Platz an einer stark befahrenen Straße ausgesucht, und so wurden unsere Tierschutzkollegen um Hilfe gebeten.

Es war nicht so leicht, Maya einzufangen, denn sie hatte große Angst vor den Menschen. Sie wird in ihrem jungen Leben wenig positive Erfahrungen gemacht haben und konnte ja nicht wissen, dass man sie nur in Sicherheit bringen wollte. Aber im Refugium änderte sich das schnell, denn Maya hat verstanden, dass ihr dort niemand etwas antut. Sie hatte sich dort gut entwickelt, war sehr aufgeschlossen und spielte mit den Helfern genau so gerne wie mit den anderen Hunden.

Am 25.01.2020 ist Maya in ihr neues Zuhause nach Deutschland umgezogen und musste es leider schon nach wenigen Tagen wieder verlassen. Ihre neue Familie hatte die Rechnung wohl ohne den vorhandenen Hund gemacht, der mit Maya überhaupt nicht zurecht kam. Glücklicherweise konnten wir schnell eine Pflegestelle finden, so dass Maya nun zur Ruhe kommen kann. Die kleine Maus kann ja nichts dafür… und verträgt sich dort mit der vorhandenen Hündin bestens.


Mayas Daten im Überblick
  • Podencomix
  • geb. ca. 03/2019
  • ca. 50 cm Schulterhöhe/13 kg
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, Leishmaniose positiv
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Die junge Dame ist noch sehr verspielt und welpentypisch unterwegs, auf ein paar Flausen im hübschen Köpfchen sollte man sich also einstellen 😉 Das Hundeinmaleins lernt sie gerade in ihrer Pflegestelle und entdeckt auch ihren rassebedingten Jagdtrieb.


Update 23. Februar 2020

Maya ist in ihr neues Zuhause umgezogen.


Maya
Nach oben scrollen