Reinina

Vermittelt: 22.02.2020

Was gut gemeint begonnen hatte, wurde nun – nach 16 Jahren – durch die spanischen Behörden beendet. Eine Hundesammlerin hat es gut gemeint und Hunde von der Straße geholt, viele Hunde sind ihr sicher auch gebracht oder über den Zaun geworfen worden. Mit der Zeit wuchs ihr alles über den Kopf, viel zu viele Hunde hielt sie auf engstem Raum und die Beschwerden häuften sich. Warum auch immer dauerte es dann ganze 16 Jahre, bis die Behörden reagierten. 150 Hunde wurden beschlagnahmt und in einer gemeinsamen Aktion verschiedener nordspanischer Tierschutzorganisationen und Tierheime untergebracht. Die Hunde waren zwar gut genährt, aber viele waren krank und mussten tierärztlich behandelt werden.

Reinina wurde im Refugium unserer Tierschutzkollegen in Asturias untergebracht. Die freundliche Hündin war mit allen anderen Hunden sehr verträglich. Reinina wurde im Messilager geboren und das bedeutet, dass ihr die Welt “da draußen” noch völlig fremd war.

Seit Ende September 2019 lebt Reinina in einer Pflegestelle in Deutschland. Die mittelgroße schwarze Hündin hat mit Sicherheit Schäferhundblut in sich, denn sie ist sehr gelehrig ist und beobachtet genau, was ihr Mensch tut. Sie ist bei Fremden zurückhaltend, aber nicht unfreundlich.

Reinina ist verträglich mit allen Hunden, aber sie würde als Einzelprinzessin sehr viel glücklicher werden. Katzen findet sie interessant und ärgert sie gern. Im Auto fährt Reinina ruhig mit, man kann sie ohne Probleme auf dem Rücksitz anschnallen. Bei lauten, unbekannten Geräuschen zieht sie sich zurück. Im Haus ist sie ruhig, draussen zieht sie erst mal an der Leine, beruhigt sich aber, wenn man länger unterwegs ist.


Reininas Daten im Überblick
  • Mischling
  • geb. ca. 06/2014
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMK negativ
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen

Update 22. Februar 2020

Reinina hat ein neues Zuhause gefunden.


Reinina
Nach oben scrollen