1 Jahr Angelo…

Na wenn so kein glücklicher Pointer aussieht 😉

Im Oktober 2018 war das noch ganz anders. Wir schrieben damals über Angelo:

Es fällt schwer beim Anblick dieser Fotos die Tränen zurück zu halten… Ausgezehrt und entkräftet war Pointer Angelo auf der Straße unterwegs. Sein Jäger hatte ihn “entsorgt”, weil er seinen Ansprüchen nicht genügte – grausamer Alltag für italienische Jagdhunde. Streunende Hunde werden in Italien eingefangen und in eines der privat geführten Tierheime gebracht, die viele Hunde nicht lebend verlassen. Besonders Jagdhunde haben keine Chance auf Vermittlung – aber allein auf der Straße unterwegs zu sein bedeutet für viele der Hunde, einen qualvollen Tod zu sterben.

Die Menschen, die Angelo am Rand einer Straße liegend gefunden haben, informierten unsere Tierschutzkollegen von Salva la Zampa.
Sie holten Angelo ab, er konnte nicht mehr alleine aufstehen. Die Tierschützer brachten ihn in die Tierklinik und dort wurde festgestellt, dass Angelo zwei gebrochene Beine hat. Angelo wurde überfahren, aber das Auto hielt nicht an…man ließ den verletzten Hund einfach liegen…
Niemand vermisste diesen Hund, niemand versorgte ihn, ob er verletzt
war oder nicht, das kümmerte keinen. Man hätte ihn einfach am Straßenrand sterben lassen…  
Nach Einschätzung der Tierärzte die Angelo untersucht haben, können die Brüche gut verheilen, wenn er schnell operiert wird.


Dank zahlreicher Spenden konnte Angelo geholfen werden. Er wurde aufgepäppelt und erfolgreich operiert und schon bald fanden wir ein neues Zuhause für ihn. Seine Familie hat uns nun Fotos und diese Zeilen geschickt:

„❤️ .. vor einem Jahr schlich sich ein kleines, verängstigtes Bündelchen in unser Leben… unsere Herzen (🐾👣) wurden im Sturm erobert…❤️
Wir sind unglaublich happy, dass du bei uns sein darfst – kleines Monster ! 😆
Danke SALVA LA ZAMPA, Hundepfoten in Not und Madlen für diesen Schatz und euer Vertrauen in uns ! 😘“

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass Angelo heute so ein tolles Pointerleben hat und wünschen ihm und seiner Familie noch eine möglichst lange schöne Zeit miteinander.

Wer mag, kann Angelos Geschichte in seinem kleinen Bildertagebuch anschauen und nachlesen… und vielleicht spielt der eine oder die andere beim Lesen mit dem Gedanken, ebenfalls einen Pointer aus dem Tierschutz bei sich aufzunehmen. Auf unseren Vermittlungsseiten finden Sie zahlreiche “ausgemusterte” Jagdhunde mit einem ähnlichen Schicksal wie Angelo, die auf eine Chance auf so einen Sofaplatz warten.

1 Jahr Angelo…
Nach oben scrollen