Fanda wurde zuhause erlöst…

Fanda kam 2013 aus einer griechischen Auffangstation bei Athen in ihre Familie nach Deutschland. Über ihr vorheriges Leben wissen wir leider nichts. Der Tierarzt schätzte damals, dass sie ca. 2008 geboren wurde.

Die hübsche Colliemix-Hündin hatte es gut getroffen und lernte endlich die schönen Seiten eines Hundelebens kennen… aber das Schicksal meinte es nicht gut mit ihr. 2017 wurde bei Fanda Knochenkrebs diagnostiziert. Damals wurde der rechte Forderlauf amputiert und sie bekam eine Chemotherapie. Nach der anschließenden Physiotherapie ging es ihr wieder gut…

… aber leider war der Krebs nicht besiegt und Fanda ging Anfang 2018 über die Regenbogenbrücke… der Tierarzt kam ins Haus und ihre Familie war bis zuletzt bei ihr… Ihre Familie vermisst Fanda sehr…

Wir sind ebenfalls sehr traurig und bedanken uns bei der Familie dafür, Fanda ein neues Leben geschenkt und sie bis zuletzt liebevol und fürsorglich begleitet zu haben…

Fanda wurde zuhause erlöst…
Nach oben scrollen