Bianchina

Vermittelt: 19.01.2020

Bianchinas Start ins Leben war nicht so toll… sie wurde zusammen mit 8 anderen Hunden auf einem ziemlich verwahrlosten Grundstück vorgefunden. Ihre Mutter Wenda wurde als sehr junge Hündin aus Süditalien adoptiert. Ihre Besitzer haben sie weder kastrieren lassen noch darauf geachtet, dass sie nicht gedeckt wurde. So brachte Wenda viele Welpen zur Welt. Einige wurden einfach verschenkt, andere sind bei Wenda geblieben. So auch Bianchina, die am 29. Juli 2017 geboren wurde.

Die Hunde mussten sich auf dem Grundstücks eine einzige Hütte teilen. Einen weiteren Schutz vor Kälte, Regen oder der heißen Sommersonne gab es nicht. Auch Futter gab es nur unregelmäßig und sie mussten sich eine einzige Schüssel mit wenig Wasser teilen. Auslauf kannten die Hunde nicht, sie durften das Grundstück nicht verlassen.

Tierschutzer wurden über diese Situation informiert und handelten recht schnell. Drei Tierschutzvereine haben die Hunde untereinander aufgeteilt und aus dieser schlimmen Situation befreit. Unser italienischer Partnerverein Salva la Zampa hat Wenda, die bereits ein neues Zuhause gefunden hat, und ihre Tochter Bianchina übernommen. Bianchina war damals knapp 1 Jahr alt.

Seit Mitte Dezember 2019 lebt Bianchina in einer Pflegestelle in Deutschland und lernt dort unter anderem, dass Hände streicheln können. Sie ist sehr zurückhaltend und ängstlich. Kein Wunder, sie hat nichts von der Welt kennen lernen dürfen und muss langsam an alles herangeführt werden. Es wird dauern, bis Bianchina Vertrauen fasst und sich öffnet. Sie hat Menschen in nicht allzu guter Erinnerung.


Bianchinas Daten im Überblick
  • Mischling
  • geb. ca. 07/2017
  • ca. 50 cm Schulterhöhe
  • kastriert
  • geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ
  • verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • sehr zurückhaltend

Update 19. Januar 2020

Wir freuen uns sehr – Bianchina hat endlich ein Zuhause gefunden!


Bianchina
Nach oben scrollen