Herdenschutzhundmix, geb. ca. 04/2015, ca. 65 cm, Standort: D, PLZ 31…

Janno ist einer der Hunde, die unüberlegt als Welpe angeschafft wurden. So süß und flauschig er als Welpe wohl auch gewesen ist, der Janno ist ein großer Bursche geworden, der gerne beschäftigt werden möchte. Man war schlichtweg mit Janno überfordert. Janno hat wenig gute Erfahrungen mit Menschen gemacht und das zeigt sich deutlich in seinem Verhalten. Wir konnten für ihn einen Platz in einer Pension finden, in der eine erfahrene Trainerin mit ihm arbeitet.

Janno ist ein Hund, der Menschen zumeist neutral bis freundlich gegenübertritt. Auch mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts ist er prinzipiell gut verträglich. Sowohl im Kontakt mit Hunden als auch mit Menschen ist er sehr selbstsicher. Er kann durchaus sehr souverän auftreten und adäquat auf die Signale seines Gegenübers reagieren. Janno hat allerdings in seiner Vorgeschichte aufgrund eines sehr unangemessenen Umgangs mit ihm – und zweifelsohne auch aufgrund einer Disposition dazu, die Dinge „mit den Zähnen zu klären“ – gelernt, seine Bedürfnisse durch Beißen durchzusetzen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

An diesem Verhalten arbeitet die Trainerin intensiv mit Janno und hat bereits erste Fortschritte erzielt. Er lernt, den Menschen zu vertrauen und ist dabei sehr kooperativ. Allerdings ist dieses Verhalten nicht gefestigt, denn Janno hat zu oft erfahren, dass er Menschen mit seinen Drohgebärden kontrollieren kann. Janno trägt einen Maulkorb und es wird empfohlen, das langfristig beizubehalten.

Janno ist stubenrein, kann bedingt alleine zu Hause bleiben (dies ist mit einer Hundebox möglich, fällt ihm allerdings merklich schwer), kennt das Mitfahren im Auto, besitzt Grunderziehung und ist sehr umweltsicher. Bisher hat er sich in jedem Umfeld gut und selbstsicher zurechtgefunden und konnte problemlos überall hin mitgenohmen werden.


Jannos Daten im Überblick
  • Herdenschutzhundmix
  • geb. ca. 04/2015
  • ca. 65 cm Schulterhöhe
  • geimpft, gechipt, EU-Pass
  • grundsätzlich verträglich mit Rüden und Hündinnen
  • nur an geschulte Personen vermittelbar
  • Standort: Pflegestelle in PLZ 31…

Schutzgebühr: 330,–€


Auch wenn Janno im Training gelernt hat, dass sich Kooperation mit dem Menschen und abwartend-zurückhaltendes Verhalten lohnen sowie dass es Alternativen zum Zubeißen gibt, kann und wird er seine alten (aggressiven) Strategien wieder abrufen, sobald die im Training neu erlernten ihm nicht mehr lohnenswert erscheinen. Janno kann durch das Training händelbar und „alltagstauglich“ werden, sollte aber nie ohne Maulkorb geführt werden und wird nur an sehr geschulte und souveräne Halter vermittelt.

Janno kann für all das am allerwenigsten. Er hatte nie eine wirkliche Chance, kam in falsche Hände, wurde misshandelt. Wir suchen nun Menschen, die über die nötige Erfahrung verfügen und bereit sind, sich der besonderen Herausforderung “Janno” zu stellen und unbedingt das Training mit ihm fortsetzen. Ausführliche Informationen erhalten Sie gerne von unserer Ansprechpartnerin.


Ansprechpartnerin

Cordula Liso

Mobil 0179/2201076

Mail liso@hundepfoten-in-not.de


Janno
Nach oben scrollen