Emmas Herrchen vermisst sie sehr…

Vor 15 Jahren: Liebe auf den ersten Blick. Emma, ein Jahr alt, in der Tierauffangstation in Alicante über die Mauer geschmissen und schon nach Hamburg versprochen gewesen. Dann haben WIR um sie gekämpft denn genau das war UNSER Hund. Es wusste außer uns nur niemand. Am Flughafen in Frankfurt begann die große Freundschaft die ein langes Hundeleben lang halten sollte. Emma war ein Herrchen Hund und mied bewusst und nachdrücklich ein Körbchen- zugunsten von Herrchens Bett. Autofahren? Stundenlang, Hauptsache dabei mit Herrchen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Und dazwischen: pure Liebe und grenzenlose Dankbarkeit. Tägliches Zeremoniell: Herrchen muss Emma ins Bett bringen – in SEIN Bett und dann kuscheln. Mittagsschlaf? Ein strenger Blick von Emma: wo seid ihr? Kommt endlich!!

❤

Jetzt mussten wir unseren Liebling erlösen. Emmas Maul war voller Krebsgeschwüre und sie wäre am vollen Wassernapf verdurstet. Genau wie beim Zubettbringen ist sie in der Klinik mit ihrem Kopf in meiner Handfläche friedlich eingeschlafen – diesmal für immer. Wir sind unendlich traurig. …. Danke Emma für so viel Liebe️ 
Dein Herrchen

Emmas Herrchen vermisst sie sehr…
Nach oben scrollen