Wer hätte das gedacht? Malou ist jetzt ein geprüfter Begleithund…

Noch vor einem Jahr hätte niemand geglaubt, dass Malou sich so toll entwickeln würde. Der armen Maus ging es ziemlich schlecht, sie litt sehr unter ihrer Leishmaniose und musste sich einer langwierigen Behandlung unterziehen.

Malou im “Geniessermodus”

Aber das Mädchen war auch voller Lebensfreunde, seit sie nach einem Leben hinter Gittern endlich in eine Pflegestelle nach Deutschland umziehen konnte und schließlich von ihrem Pflegefrauchen adoptiert wurde.

Endlich kein Zwingerleben mehr, dafür ein eigenes Zuhause mit einem Kuschelbett, tolles Futter, ein paar Hundefreunde und regelmäßige Gassirunden und Ausflüge.

Die Behandlung gegen die Leishmaniose schlug an und so “büffelte” die lackschwarze Hundeschönheit täglich mit ihrer jungen Gassigängerin für die Begleithundeprüfung. Beide waren mit Begeisterung dabei – und dann kam endlich der Prüfungstag.

Etwas aufgeregt waren die beiden schon – und das Frauchen natürlich auch. Würden sie es schaffen? Der Rückruf im Freilauf klappte ja schon seit Monaten nahezu perfekt, wie das kleine Video zeigt:

Aber so eine Prüfungssituation ist dann doch nochmal etwas ganz anderes…

Am 01. Dezember 2019 war es dann so weit: Malou und ihre junge Hundeführerin Feline haben den Kurs in ihrer Hundeschule erfolgreich abgeschlossen und die abschließende Prüfung bestanden.

Wir freuen uns für die beiden und sind natürlich – gemeinsam mit ihrem Frauchen – besonders stolz auf Malou, die trotz ihrer Krankheit so eine tolle Leistung erbracht hat.

Wer hätte das gedacht? Malou ist jetzt ein geprüfter Begleithund…
Nach oben scrollen