Frida (Ronja)

English Pointer, geb. ca. 2010, ca. 50 cm SH, blind, Dauerpflegestelle in PLZ 36…

Wunderschöne Frida – was mag ihr widerfahren sein? Wir wissen es leider nicht. Frida wurde einfach ausgesetzt, von spanischen Tierschützern aufgelesen und in die Auffangstation gebracht. Es wäre möglich, dass Frida misshandelt wurde. In der Auffangstation liebt sie ihre Holzkiste über alles und zieht sich gerne dorthin zurück.

Frida in der Auffangstation

2013 zog Frida in eine Pflegestelle nach Deutschland. Dort wird sie Ronja genannt. Menschen gegenüber ist sie nach wie vor misstrauisch und ängstlich. Ronja benötigt viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Liebe, die sie in ihrer Pflegestelle bekommt. Besonderen Halt erfährt sie durch ihre Hundekumpel, mit denen sie auch ausgelassen spielen kann.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Fridas Daten im Überblick
  • English Pointer
  • geb. ca. 2010/11
  • extrem ängstlich
  • ca. 55 cm Schulterhöhe
  • Dauerpflegestelle in PLZ 34…
  • Paten gesucht

Die wunderschöne Ronja ist leider extrem menschenscheu. Ob sie sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, oder gar keine, wissen wir nicht. Aufgrund dieser extremen Ängstlichkeit – auch mit der Bereitschaft zuzuschnappen, wenn sie sich in die Enge gedrängt fühlt – rechnen wir uns keine große Chance aus, dass sie ein adäquates Zuhause finden wird und so wird sie dauerhaft in ihrer Pflegestelle bleiben.

Wir bitten um Paten für Frida

Unsere Ansprechpartnerin beantwortet gerne Ihre Fragen.


Ansprechpartnerin

Susann Schleip

Telefon 036202/785697 ab 18.00 Uhr

schleip@hundepfoten-in-not.de


Frida (Ronja)
Nach oben scrollen