Scotty im Glück…

Scotty 2015 in Spanien

Scotty aus Mazarron hat ein tolles Zuhause gefunden…aber zunächst verlief sein Leben weniger toll. Mitte März 2015 entdeckten ihn Tierschützer in der Perrera von Mazarron. Der hübsche Zottelhund war sehr gestresst und litt extrem unter dem Leben dort…außerdem drohte ihm die Tötung…

Scotty in der Pension

Er zog in eine Pension um und dort saß er dann…und saß…und saß… Sein Leben war zwar gerettet, aber er lebte erneut in einem Zwinger.

Nach dem Friseurbesuch

Im Juni 2017 hatte er sich eine schlimme Ohrenentzündung zugezogen, die in der Tierklinik behandelt werden musste, außerdem war ein Besuch beim Hundefriseur fällig. Scotty – das Seelchen –  hat beides klaglos hingenommen. Und die Mühe hatte sich gelohnt, Scottys Fell hat sich erholt und ist super nachgewachsen.

Scotty im Oktober 2017

Im Oktober 2017 war es dann endlich so weit, Scotty reiste in seine Pflegestelle nach Deutschland und damit in ein neues Leben ganz ohne Zwinger.

Scotty hatte wohl zum ersten Mal saftiges Gras unter den Pfoten – und fand es wunderbar. Er liebte es, mit den beiden Hündinnen der Pflegestelle zu rennen und zu toben. Endlich rennen…

Aber leider konnte er das nicht so genießen, wie er es wollte, seine Hüften machten Probleme und Scotty bekam physiotherapeuthische Anwendungen. Wirklich begeistert war er anfangs nicht, hat aber brav mitgemacht. Vielleicht hat er gemerkt, dass es ihm gut tat, die Beschwerden waren nach einigen Anwendungen weniger geworden.

Den ersten Schnee hat der Zottel besonders genossen, ausgelassen rannte er über die verschneite Wiese, riß ein Grasbüschel aus und rannte begeistert mit seiner „Beute“ weiter.
Scotty, der sonnenverwöhnte Spanier, kam mit dem deutschen Winter bestens zurecht.

Überhaupt kam Scotty mit allem zurecht und sein Pflegefrauchen konnte nicht anders als sich in das Kerlchen zu verlieben. Natürlich überlegte sie, Scotty zu behalten, aber was wenn eine Anfrage mit einem Traumzuhause käme? Schließlich warteten noch andere Hunde, die sie in Pflege nehmen könnte.

Zunächst musste Scotty allerdings doch noch an der Hüfte operiert werden. Die Operation ist gut verlaufen und Scotty machte langsam Fortschritte.

Rennen und Toben war allerdings für einige Wochen erledigt, was Patient Scotty recht geduldig ertrug und auch die begleitende Physiotherapie hat er dieses Mal schon eher genießen können.

Und dann kam sie doch, die Adoptionsanfrage für den hübschen Zottelhund und es war ein Traumzuhause…

Scotty zog im Februar 2018 an den Niederrhein um und ist dort superglücklich. Sein Frauchen liebt ihn über alles und Scotty genießt sein Leben…endlich…und ab und zu schickt er seinem ehemaligen Pflegefrauchen ein Foto 🙂


Lieber Scotty,
so lange musstest du warten um endlich das große Los zu ziehen. Wir wünschen dir ein tolles, ganz langes Hundeleben.

Wir hoffen, dass Menschen, die deine Geschichte lesen auch die anderen Hunde auf unserer Homepage sehen, die Ähnliches erleben mussten und noch immer warten, dass sie endlich jemand entdeckt…

…die Geschichte von einigen deine Leidensgenossen haben wir mit in diesen Kalender geschrieben und drücken ganz fest die Daumen, dass sie auch das Glück finden – ähnlich wie du – und nicht ihr Leben hinter Gittern verbringen müssen und dort einsam und ungeliebt sterben…

Dein Team von Hundepfoten in Not e. V.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Scotty im Glück…
Nach oben scrollen