Pointer Otto feierte mit seiner Familie den 10. “Ankommenstag” und hat uns Fotos geschickt…

Über die fol­gen­de Nach­richt haben wir uns sehr gefreut :

Otto kam 2008 mit ca. 4-5 jah­ren aus dem Tier­heim Villena/Spanien, wo er bereits als Wel­pe gelan­det war, nach Ham­burg : als völ­lig ver­ängs­tig­ter Jagd­hund, der abso­lut nichts kann­te, beim ers­ten Wald­spa­zier­gang aber schrei­end in der Lei­ne stand - was Wild ist, das muss­te ihm nie­mand beibringen.

Alles ande­re hat er mit der Zeit gelernt, und auch, wenn es für ihn und uns ein gro­ße Her­aus­for­de­rung war, wur­de er zum abso­lut groß­ar­tigs­ten Hund, den man sich vor­stel­len kann : lie­be­voll, freund­lich, sou­ve­rän & klug, zeigt er bei jedem Hun­de­kon­takt glas­kla­re Kom­mu­ni­ka­ti­on und 100% ver­läß­li­che Sozi­al­kom­pe­tenz. Zuhau­se ist er sei­nen mitt­ler­wei­le zahl­rei­chen Unter­ta­nen ein bewun­der­ter und stren­ger, aber gerech­ter König.

Im Gelän­de nach wie vor ein pas­sio­nier­ter Frei­gän­ger, genießt er mit zuneh­men­dem Alter mehr Frei­hei­ten (im Klar­text, auch wenn er das nicht ger­ne hören wird, ist er inzwi­schen ein­fach zu lang­sam gewor­den für die Hasen).

Er kam mit Leish­ma­nio­se im Gepäck, die ihm aber dank sei­ner robus­ten Natur und einem- man muss es ehr­li­cher­wei­se sagen- recht auf­wen­di­gen Krank­heits­ma­nage­ment glück­li­cher­wei­se nicht viel anha­ben konnte.

Er ist heu­te ein auf­rech­ter, unbän­di­ger Poin­ter, ein stol­zer Cha­rak­ter­hund, bei dem man mit Druck nichts erreicht, unend­lich wil­lens­stark. Über den viel­zi­tier­ten “dank­ba­ren“ Tier­schutz­hund müs­sen wir immer lächeln - Otto hat im Leben nur das Bes­te ver­dient und das weiß er auch ganz genau.

Wir sind glück­lich, dass er bei uns ist und lie­ben ihn schwer.

Dan­ke, dass sie tun, was sie tun, lie­bes Hundepfoten-in-Not-Team !

Ganz lie­ben Dank für die Nach­richt, wir freu­en uns dass es ihm so gut geht und wün­sche noch eine schö­ne Zeit mit dem wun­der­schö­nen Otto.

Ihr Team von Hun­de­pfo­ten in Not e. V.

Poin­ter Otto fei­er­te mit sei­ner Fami­lie den 10. “Ankom­mens­tag” und hat uns Fotos geschickt…
Nach oben scrollen