Das alte Dackelmädchen Stella ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Stellas Leben war entbehrungsreich und anstrengend, denn Stella hatte das Pech, bei einem Vermehrer in Italien leben zu müssen. Die 2007 geborene Hündin diente ihm als Gebärmaschine und als sie zu alt dafür wurde, musterte er sie aus.

Unsere Mailänder Tierschutzkollegen kümmern sich nun um das alte Dackelmädchen. Auslauf hatte sie schon lange nicht mehr gehabt – vielleicht sogar nie gekannt – ihre Krallen waren schon miteinander verwachsen…

Auch einen Tierarzt bekam sie offensichtlich länger nicht zu Gesicht, denn sie hat zahlreiche Baustellen, Mammatumore, entzündete Ohren und Augen und so weiter, und so weiter… Soweit das möglich ist, werden ihre Leiden behandelt, aber wir suchen nun ganz dringend einen Päppelplatz für das arme, geschundene Dackelmädchen, damit sie sich erholen kann und die nötige Fürsorge und Pflege bekommt.

Wir würden uns ausserdem sehr freuen, wenn wir für Stella Paten und/oder Spender finden könnten, damit wir die Behandkungskosten tragen können.

08. April 2018

Wir haben heute erfahren, dass Stella es nicht geschafft hat und über die Regenbogenbrücke gegangen ist…in der Tierklinik konnte man ihr leider nicht mehr helfen. Wir sind sehr traurig, das arme Mädchen hätte einen Päppelplatz so verdient gehabt…

Das alte Dackelmädchen Stella ist über die Regenbogenbrücke gegangen…
Nach oben scrollen