Trauer um den kleinen Herzensbrecher Claudio…

Der klei­ne Clau­dio (geb. ca. 2011) wur­de in Spa­ni­en ver­letzt auf der Stra­ße gefun­den. Der Tier­arzt stell­te einen Bruch der Hüf­te fest. Kurz vor Weih­nach­ten 2014 durf­te Clau­dio nach Deutsch­land reisen.

Clau­dio belas­te­te eins sei­ner Bein­chen nie und beim deut­schen Tier­arzt wur­de nach ein­ge­hen­der Unter­su­chung ein Kreuz­band­riss fest­ge­stellt, der kurz dar­auf ope­riert wur­de. Sein Zustand bes­ser­te sich und der klei­ne Mann benutz­te wie­der alle 4 Pfoten.

Nun ist Clau­dio  über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen und sei­ne Fami­lie trau­ert sehr um ihn. Toch­ter Nehe­mie hat ein Bild von ihm gemalt, um ihre Trau­er und den Ver­lust des klei­nen Her­zens­bre­chers zu verarbeiten…

Wir sind auch sehr trau­rig dass Clau­dio nicht so viel Zeit blieb, sein Leben zu genießen…aber er wird nun sicher im Regen­bo­gen­land fröh­lich herumtollen…

Trau­er um den klei­nen Her­zens­bre­cher Claudio…
Nach oben scrollen