Finja geniesst ihr neues Leben…

Wir haben uns sehr gefreut, dass es unse­rer Las­sy aus Mur­cia jetzt so gut geht. Ihre Men­schen haben sie Fin­ja getauft und haben uns die­se Mail geschickt:

Hal­lo,

mei­ne Mama meint, ich soll mich jetzt end­lich mal mel­den, schließ­lich bin ich schon ein hal­bes Jahr in mei­nem neu­en Zuhau­se. Also, wo fan­ge ich an? Am bes­ten damit, dass es mir gut geht. Ich habe viel um die Ohren, wir gehen toll spa­zie­ren, gera­de war ich im Harz und habe dort 2 Tage Urlaub gemacht. Das war total spannend. 

Neue Wege und neue Gerü­che und mein Labra­dor­kum­pel Mylo war auch mit. Also alles supi. Ich bin sogar mit der Seil­bahn gefah­ren. Mei­ne Mama sagt, ich bin eine coo­le Socke :-))

Nur Knal­len mag ich über­haupt nicht, das erin­nert mich an mein altes Jagd­le­ben. Apro­pos Jagen, da ist mei­ne Mama echt streng mit mir. Das soll ich nicht tun sagt sie, ich bin ein Jagd­hund auf Ren­te und sie möch­te kei­ne Kanin­chen zum Abendessen. 

Also hal­te ich mich dar­an, jeden­falls meis­tens. Ganz sel­ten ver­fol­ge ich noch eine Spur, aber ich las­se mei­ne Mama nicht aus den Augen. Die möch­te ich auf jeden Fall nicht ver­lie­ren. Mit den 4 Kat­zen habe ich mich auch präch­tig arran­giert, wir arbei­ten im Team. Die wer­fen alles run­ter und ich fres­se es auf, läuft super.

Ich schi­cke ein paar Bil­der, damit ihr seht, dass es mir gut geht. Am liebs­ten chil­le ich auf dem Sofa oder in mei­nem Bett. Das ist sehr gemüt­lich. Ich träu­me dann vor mich hin, bis mein Hun­de­sit­ter mich abholt oder Mama von der Arbeit kommt.

Sport­lich bin ich auch, wir gehen regel­mä­ßig zum Man­trai­len. Das ist gut für mich, da bin ich beschäf­tigt und kom­me nicht auf dum­me Gedan­ken. Ich bin auch rich­tig gut, mei­ne Jagd­hund­na­se weiß wo es lang geht. Mei­ne Mama stol­pert dann immer hin­ter­her, wenn die mich nicht hät­te, wür­de die nie­mals wen finden.

So, das war mal ein Bericht über mein neu­es Dasein. Ich bin sehr zufrie­den und hof­fe, dass die Lecker­li nie­mals ausgehen.

Bis bald,
Eure Finja

Lie­be Fin­ja, vie­len Dank für dei­ne Mail, wir freu­en uns, dass es dir so gut geht. Wir wün­schen dir noch ganz vie­le Kuschel­stun­den und Lecker­lies - und sagen einen ganz lie­ben Dank an dei­ne Fami­lie, dass sie dich auf­ge­nom­men hat.

Lie­be Grüße,

das HPIN-Team