Marcos hat das große Los gezogen…

Über Mar­cos haben wir schon mehr­fach berich­tet. Eines Mor­gens fand man ihn an der Tür der Per­re­ra von Mur­cia ange­bun­den. Unse­re Tier­schutz­kol­le­gin Nie­ves nahm ihn dann mit in ihre Pen­si­on. Mar­cos Kör­per war von zahl­rei­chen Ver­let­zun­gen gezeich­net, er hat­te offen­sicht­lich kein schö­nes Leben gehabt. Wir gehen davon aus, dass er als Deutsch Kurz­haar sein Dasein bei einem spa­ni­schen Jäger fris­ten muss­te, der ihn nicht mehr gebrau­chen konnte.

Trotz die­ser frag­wür­di­gen Hal­tung liebt der ca. 8jährige Rüde die Men­schen und litt im Zwin­ger fast bis zur Selbst­auf­ga­be. Dann gelang es, ihn auf eine Pfle­ge­stel­le nach Deutsch­land zu holen und es fand sich schließ­lich auch ein Zuhause…

Lei­der war das Glück von kur­zer Dau­er, denn es pass­te nicht. Es tat uns so leid, das Pech schien ihn fest im Griff zu haben.

Und dann kamen sie doch noch, “sei­ne” Men­schen. Mar­cos lebt nun schon eine Wei­le dort und sie beschrei­ben ihn wie folgt :

Mar­cos ist ein tol­les und zar­tes Lebe­we­sen, fein­füh­lig, er ver­traut immer mehr und ich fin­de es gar nicht anstren­gend mit ihm. Es ist ein­fach schön.marcos3

Das hat uns sehr gefreut und auf den mit­ge­schick­ten Fotos sehen wir einen sehr zufrie­den aus­schau­en­den Mar­cos. Genau das haben wir uns für ihn gewünscht.

Vie­len Dank an alle, die Mar­cos auf dem Weg beglei­tet haben. Wir wün­schen ihm und sei­ner neu­en Fami­lie vie­le schö­ne gemein­sa­me Jahre.marcos1

Mar­cos hat das gro­ße Los gezogen…
Nach oben scrollen