Zwei Hunde im Glück…und das gleich im Doppelpack

Manchmal stimmt einfach alles – und eine solche Geschichte möchten wir Ihnen erzählen. Wir haben Post bekommen, wunderschöne Fotos und einen Erfahrungsbericht von unseren Schützlingen Theo (Titus) und Alma (Sanel).

Die beiden leben bei einer Familie in der Schweiz und obwohl sie sich erst dort kennen gelernt haben und der erste Hund bereits 6 Jahre dort einen Prinzenplatz hatte, waren sie vom ersten Tag an ein Herz und eine Seele. Wir freuen uns sehr für die Hunde, denn dass eine Vergesellschaftung so rasch und reibungslos funktioniert, ist nicht unbedingt alltäglich.alma_1

Wie innig die Hunde miteinander umgehen, zeigen die Fotos sehr schön. Wenn wir solche Fotos sehen, entschädigt uns das immer wieder für all die Mühen und oft sehr traurigen Hundeschicksale, mit denen wir konfrontiert werden. Wir können nicht alle Hunde retten, aber wenn wir es schaffen, wenigstens ein paar so glücklich zu machen,  gibt uns das die Kraft weiter zu machen.

alma_theo

Ganz lieben Dank an die Familie, die diese beiden Hunde zusammen gebracht hat und ihnen so ein wunderschönes Hundeleben ermöglicht.

Liebes Hundepfoten in Not Team,

heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in das neue Leben von Alma (Sanel) geben. 

Vor sechs Jahren durften wir Theo (Titus) von der Hundepfoten-in-Not-Pflegestelle aus Norddeutschland zu uns holen. Der zehn Monate alte Wirbelwind hat uns sofort in sein Herz geschlossen und in der ersten Sekunde entschieden, dass er seine weiteren Abenteuer mit uns bestreiten will. Uns ging es genau so.

Theo ist ein sehr geselliger Kerl. Auf unseren ausgiebigen Spaziergängen hat er täglich Kontakt mit vielen anderen Hunden. Das Grösste war für ihn aber immer, wenn andere Hunde länger bei uns zu Gast waren. Uns war bald klar, dass Theo gerne einen Hundefreund möchte, der dauerhaft bei uns wohnt. Die Umstände haben das aber lange Zeit nicht zugelassen.

Diesen Frühling nun war die Zeit reif und wir machten uns auf die Suche nach einem Buddy für Theo. Natürlich kam für uns nur Hundepfoten in Not in Frage. So guckten wir Fotos, Videos und lasen viele, meist traurige Geschichten.  

Das Herz wird schwer ob der grossen Zahl von Hunden, die ein schönes Zuhause suchen. Auch die Entscheidung wird nicht einfacher. Doch schliesslich hat uns eine Hundedame besonders entzückt. Sanel hiess das hübsche Wesen, dass fröhlich in die Kamera bellte und etwas unsicher Kreise rannte. 

Mittlerweile war es Anfang Sommer und weil wir nicht mehr länger auf Sanel, bzw. Alma warten wollten, verlegten wir unsere Ferien nach Spanien um Alma in Valencia zu holen. 

alma_5Die Reise ist nun drei Monate her und wir haben unsere Entscheidung keine Sekunde bereut. Alma ist ein Goldstück und es erfüllt uns mit Glück zuzusehen, wie sie in ihre neue Umgebung wächst, wie sie Vertrauen aufbaut und wir immer mehr von ihrem Wesen, von ihrem Witz und ihrer Sanftheit sehen dürfen. Jeden Tag ein Stück mehr Alma. Und jeden Tag sind wir aufs Neue überrascht. 

Aber auch Theo hat sich verändert durch Alma. Zuvor noch unser kleiner Frechdachs, ist er nun der verantwortungsbewusste grosse Bruder, der Alma über alles liebt. Vom Moment an als Alma in unser Auto sprang, hat Theo ihr Platz gemacht, ihr seine Decke überlassen, ihr jedes Missgeschick verziehen, ihr sein Ball zu Füssen gelegt und sich immer hinten angestellt. Einfach grossartig! Diese Seite kannten wir noch nicht von Theo und sie hat uns tief berührt. 

So erstaunt es kaum, dass Alma sich sehr an Theo orientiert. Er hat ihr gezeigt was Spielzeug ist und was nicht, wie man Bus fährt oder dass Besucher immer willkommen sind. Sie toben durch die Wohnung, knabbern gemeinsam am Strick und ruhen sich danach zusammen auf einer Decke aus. 

Seit Alma hier ist, wird viel gelacht, gestaunt und wir sind oft ungläubig entzückt. Wir hätten uns nie träumen lassen, dass zwei Hunde zu haben soo viel besser ist als einen Hund zu haben.  

alma_4Natürlich gibt es auch noch einiges zu lernen für Alma. Draussen ist alles so spannend, dass das Abrufen noch nicht zuverlässig funktioniert. Aber viel Arbeit macht uns die Kleine nicht. Radfahrer, Jogger, Kinder, Skater alles kein Problem für Alma. Der Bus und der Tierarzt sind unterdessen auch keine bösen Monster mehr. Also alles im grünen Bereich.

So sieht es aus bei uns in Zürich, Vier- und Zweibeiner rundum glücklich. 

Wir möchten uns bei euch bedanken, dass Alma durch den unermüdlichen Einsatz von Hundepfoten in Not zu uns gefunden hat und dass mit ihr soviel Glück hier eingezogen ist. 

Lieber Gruss aus Zürich

Alma, Theo, Ala und René

alma_2

Zwei Hunde im Glück…und das gleich im Doppelpack
Nach oben scrollen