Guinevere ist über die Regenbogenbrücke gegangen…

Wir erhielten die Nachricht, dass die Pointerhündin Guinevere über die Regenbogenbrücke gegangen ist. 8 schöne Jahre hat Gwinni, die aus Rom kam,  in ihrem Zuhause in Deutschland verbringen können. Ihr Frauchen hat uns diese Zeilen und ein Foto geschickt:

Gwinni musste gestern gehen – ein Tumor in der Milz und Metastasen in der Leber haben mir die Entscheidung leichter gemacht – aber: sie fehlt mir so sehr…
Ich durfte sie achteinhalb Jahre begleiten. Unser Start war ein wenig holprig, aber wir sind den Weg gemeinsam gegangen – haben uns beide entwickelt und daraus ist eine Verbindung entstanden, die seines Gleichen sucht…

Guinevere war so eine Frohnatur, so engagiert und gewissenhaft – in all ihrem Tun. Sie war der fröhlichste und liebevollste und weicheste Hund, den ich kennenlernen durfte. Sie schenkte mir ihr Vertrauen, ihr Herz, ihr Leben: Ich habe stets versucht dieses wertvolle Gut zu achten, zu beschützen, zu fördern – und vor allem schenkte ich ihr meine ganze Liebe, für ein langes Leben hat das leider nicht gereicht…

Durch Gwinni habe ich das Leben mit anderen Augen gesehen – sie hat mich dazu gebracht, mich einzulassen, auf andere Sichtweisen. Sie hatte so viele Talente, ihre Nase war großartig, sie hat eine steile Karriere als Mantrailer hingelegt – sie war einfach immer mit allem immer nur großartig…

Sie hat mir so viel Liebe zurückgegeben, hat mir meine Fehler verziehen – sie war einfach immer mit mir, bei mir – meine Gwinnifee – ich wünsche Dir eine wundervolle Reise in die „ewigen Jagdgründe“. Meine große Liebe fliegt mit Dir, du bist auf ewig in meinem Herzen – und an meiner Seite! Ich weiß zwar noch nicht, wie das Leben ohne Dich werden soll, aber es wird bestimmt gut, denn Du hast mich gelehrt, das Leben zu leben – die Erinnerung an Dich hält mich aufrecht…R.I.P. meine Fee, ich liebe Dich!

Guinevere ist über die Regenbogenbrücke gegangen…
Nach oben scrollen