Wir trauern um Perla…

Die wunderschöne Perla hat das jahrelange Martyrium, dem sie bei einer italienischen “Züchterin” ausgesetzt war, nicht überlebt.

Unsere Hilfe kam zu spät.

Ihre Familie trauert sehr…sie wollten Perla ein schönes Zuhause geben…aber dazu kam es nicht mehr. Diesen Brief haben sie uns geschickt:

Für Perla, das aus der Ferne geliebte Settermäuschen…

Dein  Name heißt übersetzt Perle.

Und die solltest Du werden.

Unsere Perle!

Wir hatten als Familie beschlossen, wenn wir je einen 4. Hund in unser Rudel aufnehmen, dann ist es ein roter Ire. Du warst ein Traum von einer Irish Setterine.

Vom ersten Foto an waren wir verliebt in dich und wollten Dir so gern zeigen, wie bunt die Welt für ein 6-jähriges Settermädchen sein kann.

Egal wie viele schlechte Neuigkeiten kamen, wir hätten alles in Kauf genommen und dich mit Hingabe  und Liebe an Körper und Seele gesund gepflegt.

Als wir unterwegs waren, kauften wir ein Halsband, Geschirr und eine handgeknüpfte Leine in Lindgrün für Dich. Das Herrchen lief unentwegt von Metzger zu Metzger  und  besorgte viel gutes Fleisch und fror es ein.

Unsere Bande haben wir auf Gehorsam und Verlässlichkeit trainiert, damit für Dich und Deinen Start in unserem Rudel genügend Raum und Zeit vorhanden ist.

Alles da, was ein Settermädchen brauchen könnte.

Aber die jahrelange Misshaltung und die fehlende Liebe haben einfach Deinen Lebenswillen bezwungen.

Und so bist Du heute für immer eingeschlafen.

Wir sind so unendlich traurig.

Dort, wo Du jetzt bist, wird Dir kein Mensch mehr Leid antun!

Und wenn wir eines Tages auch ins dieses Land kommen, werden wir Dich suchen und fest in unsere Arme schließen.

Obwohl wir meilenweit entfernt sind, sind wir ganz nah bei Dir.

In Liebe,

Deine Fernfamilie

Wir trauern um Perla…
Nach oben scrollen